Elisabeth Seitz

„Als Kunstturnerin bin ich natürlich super sportlich und sportbegeistert. Zudem bin ich fußballbegeistert und bei der UEFA EURO 2024 in Stuttgart als Botschafterin die optimale Verbindung zwischen allen Sportarten, wie zum Beispiel dem Turnen und dem Fußball. Außerdem liebe ich es, wenn Menschen zusammenkommen. Der Fußball und damit die UEFA EURO 2024 ist hierfür prädestiniert.“

Die 22-fache Deutsche Meisterin, die für den MTV Stuttgart startet, ist eine der deutschen Vorzeigeturnerinnen. 2011 sorgte sie mit dem Vize-Europameistertitel im Mehrkampf für internationales Aufsehen.

Am Stufenbarren, ihrem Lieblingsgerät, konnte sie 2012 ein neues Element kreieren, das mittlerweile ihren Namen trägt – den sogenannten „Seitz“. Ihre erste WM-Medaille sicherte sich Eli Seitz im Herbst 2018 in Doha am Stufenbarren.

2019 dann ein weiterer Höhepunkt: Vor einer atemberaubender Kulisse turnte sich Elisabeth bei ihren Heim-Weltmeisterschaften in Stuttgart im Mehrkampf-Finale auf den sechsten Platz – bislang ihre beste Platzierung im Mehrkampf bei einer Weltmeisterschaft.

Mit einem Jahr Verspätung ging es dann nach Tokio zu ihren nächsten Olympischen Spielen. Am Ende stand ein fünfter Platz im Einzelfinale am Stufenbarren.

Und es folgte die große Überraschung: Bei den Europameisterschaften in München 2022 sicherte sich Elisabeth in der ausverkauften Olympiahalle den Europameistertitel. Der Jubel und die Freude riesengroß!